Plus
Testen Sie den Premium-Account
0   Artikel
#
0,00 €
Warenkorb ist leer

Motorrad Ketten/-sätze

Motorradteile Onlineshop - Bike auswählen:
1
2
3
Motorrad Ketten/-sätze zum günstigsten Preis bestellen
  • Safe Order 200 Tage für
    Sicher bestellen 200 Tage
  • Best-Preis-Garantie Ketten/-sätze
    Kaufen Sie kosteneffizient!
Motorrad Ketten/-sätze billig - Angebotsvielfalt und Markenauswahl
Ketten/-sätze für Top Motorrad-Hersteller
  • KTM MOTORCYCLES Ketten/-sätze in Originalqualität zum Sonder-Rabatt
  • PUCH MOTORCYCLES Ketten/-sätze in Originalqualität zum Sonder-Rabatt
  • VESPA MOTORCYCLES Ketten/-sätze in Originalqualität zum Sonder-Rabatt
  • YAMAHA MOTORCYCLES Ketten/-sätze in Originalqualität zum Sonder-Rabatt
  • KAWASAKI MOTORCYCLES Ketten/-sätze in Originalqualität zum Sonder-Rabatt
  • HONDA MOTORCYCLES Ketten/-sätze in Originalqualität zum Sonder-Rabatt
  • HARLEY-DAVIDSON MC
  • BMW MOTORCYCLES
  • APRILIA MOTORCYCLES
  • SUZUKI MOTORCYCLES
  • KYMCO MOTORCYCLES
  • DUCATI MOTORCYCLES
  • PIAGGIO MOTORCYCLES
  • TRIUMPH MOTORCYCLES
  • SACHS MOTORCYCLES
  • DERBI MOTORCYCLES
  • HERCULES MOTORCYCLES
  • BETA MOTORCYCLES
Mehr

Ketten/-sätze Angebote für Motorrad

Ketten/-sätze die oft gekauft wurden. Große Produktauswahl von den besten Herstellern. Unsere Ketten/-sätze Empfehlung zu stark reduzierten Preisen.

Mit Hilfe der Motorradketten wird das Motordrehmoment auf das angetriebene Motorradrad übertragen. Diese Antriebsart ist sehr zuverlässig und ihr Wirkungsgrad ist hoch.

Die unterschiedlichen Motorradkettenarten

  • Versiegelte Motorradketten: Mit Hilfe spezieller Dichtungen wird das Schmiermittel auf den Kettengliedern gehalten. Dabei werden folgende Arten eingesetzt:
    • Dichtungen als O-Ring: Dabei handelt es sich um eine ringförmige Dichtung. Solche Motorradketten besitzen einen niedrigen Preis. Wenn diese Bauteile regelmäßig gewartet werden, dann erreichen Sie eine durchschnittliche Lebensdauer von 16.000 km.
    • Dichtungen als X-Ring: Dabei handelt es sich um eine X-förmige Dichtung. So wird das Schmiermittel zuverlässig zurückgehalten. Solche Motorradketten erreichen die doppelte Lebensdauer im Vergleich zu Motorradketten mit O-förmigen Dichtungen.
  • Nicht versiegelte Motorradketten: Diese besitzen keine Dichtungen, wodurch das Kettengliedschmiermittel schnell verbraucht wird. Dadurch ist die Bauteillebensdauer selbst bei ordnungsgemäßer Wartung und zurückhaltender Fahrweise auf 10.000-20.000 km begrenzt. Auch die Designeigenheiten dieses Motorradbauteils haben einen Einfluss auf dessen Lebensdauer. So werden unter anderem preisgünstige Standard-Motorradketten angeboten, die eine geringe Lebensdauer haben. Diese Motorradketten setzt man insbesondere für Motorräder mit einem kleinen Hubraum ein. Hochleistungsketten, die nicht versiegelt sind, erreichen eine längere Lebensdauer. Sie eignen sich insbesondere für Motorräder bis maximal 650 ccm.

Hinweise auf und Ursachen von Fehlfunktionen

  • Gebrochene Motorradketten: Dies geschieht meist aufgrund des Bauteilverschleißes. Sie können dies an einem lauten Knall erkennen während Sie Ihr Motorrad bewegen. Reißt die Kette bei einer Hochgeschwindigkeitsfahrt, dann kann es zu Stürzen und Verletzungen des Fahrers kommen.
  • Abgenutzte Kettenbolzen: Dies führt zu einer Vergrößerung der Zwischenabstände und einer Verlängerung der Motorradkette. Dabei entstehen meist Geräusche, sie selbst bei schnelleren Geschwindigkeit nicht nachlassen. Beschleunigen Sie Ihr Motorrad kann es zu einem Ruckeln kommen und beim Abbremsen entstehen eventuell Vibrationen. Eine solche Bolzenabnutzung gehört zum normalen Verschleiß oder ist durch Fahrten in staubigen Umgebungen oder durch die Belastungen im Rahmen von Fahrten im Gelände bedingt.

Hinweise für die Erneuerung und die Wartung der Motorradketten

  • Sie dürfen keinerlei harte Bürsten zur Reinigung dieses Bauteils verwenden. Unversiegelte Bauteile kann man mit Hilfe von weichen Bürsten reinigen, während die versiegelten Bauteile mit Spezialchemikalien getränkten Tüchern gesäubert werden können.
  • Beim Austausch dieses Bauteils sollten Sie auch die dazugehörigen Kettenräder erneuern. Ansonsten kann dieses beschädigt werden.
  • Diese Bauteile muss man regelmäßig (beispielsweise je 600 Kilometer) schmieren, so wie dies im Motorradhandbuch angegeben ist. Falls Ihr Fahrzeug nass wird oder Sie in besonders staubiger Umgebung fahren, dann sollten Sie Ihre Kette häufiger schmieren.
  • Die Kettenspannung müssen Sie in regelmäßigen Abständen kontrollieren. Dazu müssen Sie das Fahrzeughinterrad drehen nachdem sie es auf den Mittelständer gestellt haben. Dies erlaubt es Ihnen, genau den Punkt der maximalen Kettenspannung im unteren Bereich zu finden. Dabei muss dieser Wert unbedingt so angepasst werden, damit diese mit den Angaben des Motorradherstellers übereinstimmt.

Auto-doc.at bietet Ihnen ausschließlich Motorradteile einer hohen Qualität

Wir führen bei unserem Webshop regelmäßig Sonderaktionen durch, mit denen Sie die Kosten für Ihre Reparaturen und Wartungen reduzieren können. Wir bieten Ihnen Top-Konditionen für Bremsbeläge, Motorradketten, Kupplungsscheiben, Stoßdämpfer sowie vieles darüber hinaus.

loader Bitte warten...